Radialpressverfahren

PRINZING-PFEIFFER, mit weltweit größter Anzahl an installierten Anlagen mit gegenläufigem Verdichtungswerkzeug, ist maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung des modernen Radialpressverfahrens. Das gegenläufige Verdichtungswerkzeug und der vollautomatische Verdichtungsregler ist Grundvoraussetzung für die spannungsfreie und vollständige Einbettung der Stahlbewehrung.

Die PRINZING-PFEIFFER RADIALPRESSE wurde kontinuierlich weiterentwickelt und ist heute eine vollautomatische Hochleistungsmaschine für Beton-, Stahlbeton- und Druckrohre.

PRINZING-PFEIFFER liefert heute die RADIALPRESSE in verschiedenen Modellen für Produkte von DN 250 bis DN 2000 und der Baulänge 3,5 bzw. 6 m bei Druckrohren.
Produziert werden mit diesen Anlagen insbesondere Abwasserrohre (mit und ohne Glocke, mit und ohne Sohle), Vortriebsrohre, Passrohre mit 2 Spitzenden, Kurzrohre, Schlitzrinnenrohre und Druckrohre.

Ausstattungsmerkmale (z.T. optional)

  • Gegenläufiges Verdichtungswerkzeug aus Verteiler und Presskolben
  • Getrennte regelbare Antriebe für Verteiler und Presskolben
  • Vollautomatischer Verdichtungsregler für gleichmäßige Verdichtung
  • Kontinuierliche Überwachung und Dokumentation der Verdichtungswirkung
  • Exakte Bewehrungskorb-Zentriereinrichtung
  • Variable Baulängenänderung durch höhenverstellbaren Arbeitstisch
  • Schnellwechselsystem QCS für teilautomatischen Nennweitenwechsel
  • Speicherprogrammierbare Elektroniksteuerung Siemens S7

Die Vorteile des Radialpressverfahrens

  • Schnelle und homogene Betonverdichtung durch radiale Verpressung
  • Spannungsfreie Einbettung der Bewehrung durch gegenläufiges Verdichtungswerkzeug
  • Geringer Wasser-Zementwert und dadurch sehr hohe Betonfestigkeiten bei sparsamen Zementverbrauch
  • Exakte Baulänge durch vollständige Formraumbegrenzung
  • Sehr kurze Taktzeit durch hohe Verdichtungswirkung des Presswerkzeuges
  • Hohe Zuverlässigkeit der Produktqualität durch vollautomatischen Verdichtungsregler
  • Hohe Maßhaltigkeit der Endprodukte durch Transport der frischen Produkte im Formmantel bis zum Entschalplatz
  • Geeignet zur Herstellung von Rohren mit verschleißfesten Innenbeschichtungen (patentiertes Verfahren zur Herstellung von Verbundrohren)
  • Hohe Flexibilität in der Formgebung der Rohre bezüglich Baulänge, Wandstärke und der äußeren Geometrie
  • Einfaches Maschinenkonzept ohne tiefe Fundamentgrube und geeignet für die Integration in Rohranlagen mit unterschiedlich hohem Grad an Automatisierung bis hin zur vollautomatischen Rohrfertigungsanlage
  • Sehr hohe Zuverlässigkeit der Maschine bei sehr niedrigem Verschleiß
  • Sehr geringe Lärmemission gegenüber herkömmlichen Verfahren mit Vibrationsverdichtung

Funktionsweise des Verfahrens

Wählen Sie zwischen den einzelnen
Unternehmensbereichen der TOP-WERK Group:



Betonsteinanlagen, Misch-
anlagen, Betonsteinformen

ZU HESS GROUP

Plattenanlagen,
Veredelungsanlagen

ZU SR-SCHINDLER

Anlagen für
Infrastrukturprodukte

ZU PRINZING-PFEIFFER

Porenbeton,
Kalksandstein

ZU AAC SYSTEMS